SUCHE



Warenwirtschaft


Nur zufriedene Kunden sichern die Existenz eines Unternehmens. Daher muss der Geschäftsprozess Vertrieb/Verkauf die Anwender von der Kundenan-frage über die Auftragsabwicklung bis hin zur Fakturierung inkl. dem abschließenden Versand optimal unterstützen.

Angebote

In dem Angebot werden alle kunden- und teilespezi-fischen Daten erfasst, die es dem Vertrieb ermöglicht, ein verbindliches Angebot zu erstellen. Auf Knopfdruck wird für ein Angebot
ein Auftrag erstellt .

Auftragserfassung

Aufträge können entweder manuell erfasst oder auto-matisch in Form von EDI- bzw. Internet-Aufträgen eingelesen werden.
Die Auftragserfassung und/oder Fakturierung kann für Kunden durch einen Eintrag im Kundenstamm ge-sperrt werden.

Es werden u.a. folgende Auftragsarten unterstützt:

  • Warenauftrag
  • Rahmen-/Abrufauftrag
  • Verkauf von Kommissionsware
  • Musterauftrag
  • Dauerauftrag
  • Auswahl
  • Gutschrift
  • Lieferantenbelastung/-gutschrift.

Kundenspezifische Teileangaben wie Kundenteile-Nr., EAN-Nr., Bezeichnung, Preise etc. werden automa-tisch in die Auftragsposition übernommen. Auftragspositionen, die zwingend zusammen gelie-fert/fakturiert werden sollen, können mit einem Zu-sammengehörigkeitsmerkmal versehen werden. Je Auftragsposition können beliebig viele Kunden-wunsch-Termine und bestätigte Termine verwaltet und angezeigt werden. Zu jedem Termin wird die offene, zugeteilte und gelieferte Menge angezeigt.


Auftragsbearbeitung

Nachdem ein Auftrag erfasst wurde, erfolgt die Auftragsfreigabe. Verfügbare Lagerbestände werden nach Freigabe automatisch den Auftragspositionen zugeteilt und im Lager reserviert. Alternativ ist auch eine manuelle Zuteilung möglich.
Für freigegebene Aufträge können Auftragsbestätigungen mit Ausweis der bestätigten Termine je Auftragsposition erstellt werden.

Im Firmenstamm kann eingestellt werden, ob die Bedarfsauflösung nach Auftragsfreigabe oder über die Einplanung erfolgen soll. Bei Bedarfsauflösung nach Auftragsfreigabe können Kaufteile sofort disponiert bzw. für Eigenteile
ein Fertigungsauftrag erstellt werden. Für zugeteilte Auftragspositionen sind folgende Ab-läufe möglich:

Kommissionierung


Für Auftragspositionen können bei Bedarf Kom-missionier-Lieferscheine erstellt werden, um die Ware aus dem Lager zu entnehmen.

Auslieferung


Für die Auslieferung der Ware können Auftragspositionen aus einem oder mehreren Aufträgen mit Teil-/Komplettmengen zu einem Lieferschein zu-sammengefasst werden. In der Auftragsposition ist die gelieferte Menge ersichtlich. Die Lieferschein-Anschrift kann von der Rechnungsanschrift abweichen.

Fakturierung


Eine Rechnung kann aus Auftragspositionen oder Lieferscheinen verschiedener Aufträge erstellt wer-den. Bei Monatsrechnungen werden nur Liefer-scheine berücksichtigt, deren frühestes Berech-nungsdatum nicht über dem Fakturierdatum liegt. Verschiedene Rechnungstrennungsvorschriften ermöglichen eine automatische Rechnungstrennung.

Provisionsabrechnung

Wurde beim Auftrag ein Vertreter hinterlegt, kann eine Provisionsabrechnung erstellt werden.

Exportpapiere

Für ausländische Kunden können Exportpapiere und eine Intrastat-Statistik erstellt werden. Bei Einsatz der PDG-Standard-FiBu werden Rechnungen automatisch in der Finanzbuchhaltung ver-bucht.

Gutschriften

Gutschriften können mit Bezug auf die Originalrech-nung erstellt werden.

Lieferschein-/Rechnungsstorno

Bei einem Rechnungs-/Lieferscheinstorno wird ein Storno-Beleg erstellt und der Auftrag wieder in den Zustand vor der Rechnungs- bzw. Lieferscheinschreibung gesetzt.

Informationen

Zu jedem Kunden/Teil können detaillierte Informa-tionen über sämtliche offenen u. erledigten Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften, Fertigungs-aufträge, Auftragseingänge, Umsätze etc. am Bildschirm abgerufen werden. Zusätzlich unterstützen umfangreiche Auswertungen und Statistiken den Vertrieb.



Seite drucken